Alles hat ein Ende! Patientenverfügung aus Sicht der Not-/Hausärzte

Dr. Carsten Köber
Dr. Carsten Köber

Das Grundverständnis zur gesundheitlichen Selbstbestimmung hat in der Medizin der vergangenen Jahrzehnte einen massiven Wandel erlebt: wo früher noch eine arztzentrierte Haltung vorherrschte, steht heute erfreulicherweise der Patient im Zentrum und dessen ureigenste Entscheidung ist gefragt.

Doch der Wunsch nach einem selbstbestimmten Leben "bis zum letzten Atemzug" birgt auch große Herausforderungen: wie kann man seinen Wunsch zweifelsfrei an Angehörige und, vor allem, an beteiligte Personen im Gesundheitssystem kommunizieren?

Als Facharzt für Allgemeinmedizin ist Dr. Carsten Köber in seiner Hausarztpraxis in Bad Mergentheim, als auch regelmäßig auf dem Notarztwagen mit Fragestellungen zu erwünschten medizinischen Maßnahmen am Lebensende konfrontiert und erläutert hier die Sicht des Haus- und Notarztes auf die Relevanz von Inhalten einer Patientenverfügung. Insbesondere werden häufig anzutreffende Fallstricke aufgezeigt, die nicht selten die Wirksamkeit einer Patientenverfügung komplett aushebeln können.

Der Vortrag „Alles hat ein Ende – Patientenverfügung aus Sicht der Not-/Hausärzte“ am Dienstag, findet in der Vortragsreihe „Arzt im Gespräch“ statt und wird vom Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness organisiert.

Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/ Jahreseinwohnerkarte frei.

Nähere Informationen erhalten Sie im GästeService im Haus des Gastes im Kurpark, unter +49 7931 965 -0  oder unter institut@kur-badmergentheim.de

 

- Änderungen vorbehalten -

 

Kontakt

Franziska Becker
Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness
Tel.: 07931 965 -256
E-Mail: f.becker@kur-badmergentheim.de

 


Anschrift des Veranstaltungsortes

Großer Kursaal
Lothar-Daiker-Str. 2
97980 Bad Mergentheim
Anfahrt planen