Arzt im Gespräch: Drängendes Problem Blasenschwäche

Dr. David Brix
Dr. David Brix

Obwohl rund 5 Millionen Bundesbürger mit dem Problem Blasenschwäche konfrontiert sind, ertragen 2 von 3 Betroffenen ihr Leiden still und unbehandelt.

Blasenschwäche ist eine Volkskrankheit, zählt aber noch immer zu den größten Tabuthemen. In der Vortragsreihe „Arzt im Gespräch“ wird am Dienstag, 22. Juni 2021 um 19:30 Uhr Dr. David Brix in der Wandelhalle zum Thema „Ursachen einer Inkontinenz bei Frau und Mann“ referieren.

„Die Hemmschwelle, Hilfe zu suchen und einen Arzt auf das Problem anzusprechen, ist hoch. Neben Scham ist fehlendes Wissen, dass Besserung durch Behandlung möglich ist, Grund für jahrelanges Schweigen und das in Kauf nehmen von einer stark eingeschränkten Lebensqualität“, erläutert Dr. David Brix. „Blasenschwäche ist weder Schicksal noch ein natürlicher Prozess des Älterwerdens mit dem man sich abfinden muss. Ist die Ursache der Inkontinenz gemeinsam mit dem Arzt abgeklärt, ist sie in den meisten Fällen sehr gut behandelbar“, verdeutlicht der Facharzt für Urologie und Gründer der überörtlichen urologischen Gemeinschaftspraxis mit Standort in Bad Mergentheim.  

In seinem Vortrag räumt er unter anderem mit dem Mythos auf, dass gegen eine schwache Blase nichts getan werden kann. Je früher mit der Therapie begonnen wird, desto besser sind die Heilungschancen. „Viele die uns kontaktieren sind erleichtert, endlich mit jemanden über ihr heimliches Problem reden zu können. Der Zwang, ständig eine Toilette in der Nähe wissen zu müssen, belastet die Betroffenen enorm. Die Krankheit zwingt sie ihr Leben umzustellen. Längere Ausflüge, Kino- oder Theaterbesuche ohne „Pannen“ werden unmöglich. Schließlich ziehen sich die Betroffenen immer mehr zurück und meiden irgendwann überhaupt den Kontakt mit anderen Menschen. Doch soziale Isolation ist bei älteren Menschen der erste Schritt in Richtung Pflegeheim. Inkontinenz ist die zweithäufigste Ursache für eine Einweisung ins Pflegeheim. Harninkontinenz darf kein Tabuthema sein“, so Dr. Brix. Der Referent steht im Anschluss an seinen Vortrag für Fragen zur Verfügung.

Die Veranstaltungsreihe „Arzt im Gespräch“ wird vom Institut für Bad Mergentheimer Kurmedizin, Gesundheitsbildung und medizinische Wellness in Kooperation mit dem Verein für Gesundheitsbildung „Bad Mergentheimer Modell“ e. V. organisiert. Der Eintritt ist für Inhaber der Kur- und Gästekarte/Jahres-Einwohnerkarte frei.
Die Zutritts- und Teilnahmebedingungen der jeweils gültigen Coronaverordnung sind zu beachten.

- Änderungen vorbehalten -


Anschrift des Veranstaltungsortes

Wandelhalle
Lothar-Daiker-Straße 4
97980 Bad Mergentheim
Anfahrt planen