Residenzschloss

Mitten in der Stadt in die Vergangenheit abtauchen: Begeben Sie sich im Residenzschloss Bad Mergentheim auf Zeitreise!

Nach unten scrollen

Eintauchen in die Geschichte

Die monumentale Anlage des Residenzschlosses mitten in Bad Mergentheim fasziniert bis heute. Die Schlossräume zeugen von der Bedeutung und der Macht des Deutschen Ordens in der christlichen Welt. Die Ausstellungen zur Jungsteinzeit im Taubertal oder über Eduard Mörikes Aufenthalt in Bad Mergentheim laden zum längeren Verweilen ein.

Aus einer Schenkung der Herren von Hohenlohe im Jahr 1219 entstand der Sitz des neu gegründeten Deutschen Ordens. Von einem Provisorium entwickelte sich Mergentheim über einen längeren Zeitraum zur offiziellen Zentrale des Deutschen Ordens, daraufhin erfolgte der Ausbau zur prachtvollen Residenz: Unter der Regierung mehrerer Hochmeister wandelte sich die mittelalterliche Wasserburg in eine repräsentative Renaissance-Schlossanlage. Im 18. Jahrhundert kamen barocke Ausbauten und der Schlosspark hinzu.

Umgeben ist das Schloss auf westlicher Seite vom traumhaften Schlosspark, der im Stil eines englischen Gartens angelegt wurde und immer einen Besuch wert ist (ganzjährig ohne Eintritt zugänglich). Künstlich angelegte Wasserläufe, ein kleiner See, abwechslungsreich gestaltete Brücken und harmonisch in die Parklandschaft integrierte Lusthäuschen bietet immer wieder neue und überraschende Ausblicke.

 

Schloss-Broschüre laden
Impressionen