Die Albertquelle

Albertquelle
Albertquelle

Durch den Kohlensäure-Gehalt sprudelt ihr Wasser wie Sekt im Glas. Die Albertquelle gehört zu den stärksten Sulfat-Quellen Europas. Aufgrund ihrer anregenden Wirkung bei Verstopfungen wird sie auch „der schnelle Albert“ genannt.

Hoppla, das sprudelt ja! Wer das Heilwasser der Albertquelle zum ersten Mal probiert, ist meist überrascht. Fein perlt es im Glas, fast wie Sekt. Grund ist der relativ hohe Gehalt an Kohlensäure im Wasser. Die Kohlensäure sorgt aber nicht nur für ein leichtes Prickeln beim Trinken. Sie mildert auch den etwas bitteren Geschmack des Heilwassers ab.

Was Sie da schmecken, ist vor allem Sulfat; aber auch Natrium und Chlorid sind reichlich enthalten. Mit rund 42 Gramm gelösten Mineralstoffen pro Liter gehört die Albertquelle Bad Mergentheim zu den stärksten für Trinkkuren verwendeten Heilquellen in Europa.

In Bad Mergentheim wird sie allerdings meist nur „der schnelle Albert“ genannt: Das enthaltende Sulfat ist nämlich ein äußerst wirkungsvolles natürliches Abführmittel. Das Wasser der Albertquelle eignet sich außerdem hervorragend zum Gurgeln bei Infekt-bedingten Halsschmerzen. Getrunken wird es meist in kleinen Mengen, rasch voraus oder gemischt mit dem Wasser der Karlsquelle.

Albertquelle Bad Mergentheim: Anwendungsgebiete

  • Zur Anregung der Darmtätigkeit, insbesondere bei chronischer Verstopfung (Obstipation)
  • Zur unterstützenden Behandlung bei funktionellen Störungen des Magens, insbesondere bei Säuremangel
  • Zur Anregung der Galletätigkeit
  • Zur unterstützenden Behandlung bei Halsschmerzen (zum Gurgeln) 

Gegenanzeigen

  • Schwere entzündliche Magen- und Darmerkrankungen
  • Eingeschränkte Nierenfunktion
  • Schwere Herzinsuffizienz
  • Fortgeschrittene Leberschädigung

 

Das Wasser der Albertquelle können Sie in unserem Brunnentempel im Kurpark probieren.

Öffnungszeiten Brunnentempel

Sommer (1. April - 31. Oktober): täglich 7 bis 9 Uhr und 15.30 bis 18 Uhr
Winter (1. November - 31. März): täglich 7.30 bis 9 Uhr und 15 bis 17.30 Uhr

 

Bitte beachten Sie: Aufgrund der hohen Wirksamkeit sind unsere Heilquellen in der Regel nicht für Kinder geeignet.